Deutsch – Integration 


In ein neues Land zu gehen und ganz von vorne anzufangen, ist nicht leicht. Deutsch zu sprechen hilft Ihnen, schneller weiter zu kommen, Deutschland zu verstehen und in Ihrem neuen Leben anzukommen. 

Gute Deutschkenntnisse gelten als Schlüssel zur Integration und Eingliederung in Schule, Ausbildung, Beruf und Gesellschaft.

Unser Kursangebot:


Das Kath. Bildungswerk Friesoythe e.V. ist seit dem 25.01.2018 „Zugelassener Träger zur Durchführung von Integrationskursen nach dem Zuwanderungsgesetz“, durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Über die Sprache erfolgt eine gute Integration und wer in Deutschland bleiben möchte, sollte Deutsch lernen.
Im Integrationskurs werden alltagsnahe Deutschkenntnisse und Grundkenntnisse über Deutschland, die Geschichte und Kultur vermittelt. Teilnehmen an einem Integrationskurs kann, wer seinen Aufenthaltstitel in Deutschland vor dem 1. Januar 2005 erhalten hat. Wer dauerhaft in Deutschland lebt und seine erste Aufenthaltserlaubnis nach dem 1. Januar 2005 erhalten hat, hat sogar gesetzlichen Anspruch auf die Teilnahme, gleiches gilt für Spätaussiedler. EU-Bürger und deutsche Staatsangehörige können die Teilnahme beantragen, wenn sie noch nicht ausreichend Deutsch sprechen.

Der Spracherwerb und die Orientierung in einer fremden Kultur ist der erste Schritt zur Teilhabe an der neuen Gesellschaft. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat ein Förderprogramm erarbeitet, um für geflüchtete Menschen Sprachkurse unterschiedlicher Niveaustufen mit 300 Unterrichtseinheiten oder spezielle Frauensprachkurse mit 200 Unterrichtsstunden anzubieten. Die Kurse richten sich an geflüchtete Männer und Frauen. In vielen Kursen wird zusätzlich eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei! Gefördert werden diese Kurse durch:

Die Erstorientierungskurse richten sich primär an Asylbewerber*innen, die weder aus einem Land mit hoher Anerkennungsquote (gute Bleibeperspektive) noch aus einem sicheren Herkunftsland stammen. Sind darüber hinaus Plätze frei, können auch Asylbewerber*innen mit guter Bleibeperspektive einen Erstorientierungskurs besuchen, vorausgesetzt die Teilnahme an einem Integrationskurs ist (noch) nicht möglich.
Schulpflichtige Personen können nicht an den Erstorientierungskursen teilnehmen. Die Teilnahme am Kurs ist freiwillig und kostenfrei. Falls Sie Interesse an einem Erstorientierungskurs haben, melden Sie sich gerne.

Informationen und Beratung für das gesamte Kursangebot: Birgit Walker
04491 93 30 16
b.walker@bildugnswerk-friesoythe.de