Baustein III der Meisterprüfung


Kursnummer: F2042
Beginn: 19.09.2020, 07:30 Uhr
Ende: 11.12.2020, 13:30 Uhr
Termine: 24
offene Plätze: 0
Kosten: 920,00 €*
Veranstaltungsort: Kulturzentrum "Alte Wassermühle", Alte Mühlenstr. 6, 26169 Friesoythe
Referent*in: Ludger Bürmann
Kursbeschreibung "Baustein III der Meisterprüfung"
Wochenendseminar
Der Lehrgang umfasst insgesamt 200 Unterrichtsstunden und findet in der Regel samstags von 07:30-13:30 Uhr und sonntags ab 13.10. von 09:00-15:00 Uhr statt und vom 07.12.- 12.12.2020 (Kompaktwoche), täglich von 07:30-13:30 Uhr.
Die Kompaktwoche ist als Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.
Die Prüfung erfolgt dann vor der Handwerkskammer in Oldenburg.

Der Lehrgang bereitet auf die Prüfung zum Teil III des Meisterlehrganges vor. Innerhalb des Kurses ist der Erwerb des geprüften Fachmann/zur geprüften Fachfrau für kaufmännische Betriebsführung (Hwk) möglich. Die Prüfung gliedert sich in drei Handlungsbereiche und einen Wahlpflichthandlungsbereich.
Handlungsbereiche sind:
-Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen,
-Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten,
-Unternehmensführungsstrategien entwickeln

Wahlpflichthandlungsbereiche sind:
-Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen,
-Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen,
-Buchhaltung im Handwerksbetrieb unter Einsatz branchenüblicher Software umsetzen,
-Projektmanagement im Handwerksbetrieb umsetzen.

Zur Prüfung wird zugelassen, wer Folgendes nachweist:
-eine erfolgreich abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf oder
-eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen Ausbildungsberuf und eine zweijährige Berufspraxis
Abweichend davon ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

zzgl. 170,00 € Prüfungsgebühr